Notebook

ARGE-BühneK

Die Arbeitsgemeinschaft BühneK versteht sich als Theater-Netzwerk und Plattform für verschiedene mobile Projekte, die sich dem zeitgenössischen Theater verpflichtet fühlen. Koordinatorin der Plattform ist die Autorin, Dramaturgin und Regisseurin Christina JONKE.

 

 

In fremden Schuhen (UA)

Theaterdialog von Christina Jonke

 

In_fremden_Schuhen_Plakat

Romy ist eine Verfolgerin mit Blicken, eine Gedankenspionin, Sehnsuchtsstalkerin. Sie sitzt am Bahnsteig beobachtet die Menschen, die an ihr vorbeihasten und wartet auf ihr nächstes Opfer, in dessen Leben sie sich hineinversetzt um sich daran zu laben, es auszusaugen wie ein Vampir. Unbekümmert lässt sich die lebenslustige Linda in eine vorerst ganz harmlos scheinende Plauderei verwickeln…  

„Ein kleines Gespräch, ein wenig Interesse am Gegenüber und schon sieht man, was man gar nicht sehen wollte …“

 

Es spielen: Eva Schuschitz & Hannelore Fradler

Text & Regie: Christina Jonke

 

Termine St. Veit / Glan

Freiraum2, Villacherstraße 28, 9300 St. Veit /Glan

8., 13., 14., 15. Oktober 2020 um jeweils 20 Uhr

11. Oktober 2020 um 17 Uhr 

  

Termine Klagenfurt

Hafenstadt, Villacherstraße 16, 9020 Klagenfurt

21., 22., 28, 29., 30. Oktober um jeweils 20 Uhr

25. Oktober um 17 Uhr

 

Reservierung und Infos: office@buehne-k.at  und 0676 30 23 675

Eine Produktion der ARGE Bühne K (www.buehne-k.at)

Fotocredit: BühneK

Candlelight_Lesung_Stream: Ach, Marilyn

Theatersolo für eine Frau

 

Die Gefühle fahren Achterbahn. Sie hat gewusst, dass es nicht für immer sein würde. Sie hat sich geschworen, dass sie die Trennung tapfer wegstecken würde, wenn es einmal soweit sein würde. Keine peinlichen Szenen, kein entwürdigendes Drama, keine Vorwürfe. Doch statt geplanter Vernunft regiert plötzlich unstillbare Sehnsucht. Sie hat sich mit einem verheirateten Mann eingelassen. Drei Jahre waren die beiden ein Paar, jetzt hat er sie verlassen, um zu seiner Frau zurückzukehren, weil diese ein Kind erwartet. Eine Geschichte, wie sie hätte sein können, bevor Marilyn Monroe beschloss, ihrem Leben voller Hochs und Tiefs ein Ende zu setzen. Sie starb unter ungeklärten Umständen, überliefert ist, dass sie einen Telefonhörer in der Hand hielt, als man sie tot in ihrem Bett liegend fand. Die Aufzeichnungen der letzten Telefonate, die sie mit einem Mann geführt haben soll, dessen hohe gesellschaftliche Stellung es nicht erlaubte, mit einem Skandal in Verbindung gebracht zu werden, wurden von der Polizei beschlagnahmt und geheim gehalten. (Quelle: Marilyn Monroe – Biografie von Joan Mellen. Heyne Filmbibliothek.)

Candlelight-Lesung mit Christina Jonke

UA frei

Candlelight_Lesung_Stream: Gefährliche Verhältnisse

Theaterdialog mit kriminellen Tendenzen

Nola Lorenz, die Prinzipalin des kleinen Theater Himmelrot steckt in finanziellen Nöten, also bessert sie ihr Budget als Treuetesterin auf. Die aktuelle Testperson: Boris Hofer, Hobbyfotograf, verheiratet, zwei Kinder. Zur Kontaktanbahnung verspricht sie ihm einen lukrativen Auftrag an ihrem Theater und so nimmt eine Verkettung unglückseliger Ereignisse ihren Lauf. Keiner ist das was er vorgibt zu sein, jeder hat Geheimnisse zu verbergen, die am Ende doch ans Licht kommen. Eine Komödie, in der Lügen, Intrigen und ein Schuss Erotik die Geschichte vorantreiben.  

UA 6. März 2020 Freiraum2

Candlelight_Lesung_Stream: Jacky Paris

Theatersolo für eine Frau

 Jaqueline Müller alias Jacky Paris kann nichts wegwerfen - schon gar nicht, wenn es sie an ihre schönste Zeit erinnert, die sie mit ihrem Mann Anton in Paris erlebte. Schön säuberlich in Kisten und Schachteln verstaut sind Eiffeltürme in jeder Variation, T-Shirts mit auf Paris hinweisenden Aufdrucken usw. katalogisiert und verwahrt. Freundin Valerie soll diese einmalige Sammlung einmal erben. Dass sie soziale Betreuung braucht, will Jacky nicht wahrhaben, denn niemand den sie kennt, hat sein Leben so im Griff wie sie. Doch als das Geheimnis um Anton auffliegt, gibt sie nach.

Candlelight-Lesung mit Christina Jonke

UA 2015 ARGE Bühne K VolXhaus Klagenfurt

Candlelight_Lesung: Eva & Adam 4.0.

Theatersolo für einen Mann

 Adam liebt Eva. Über alles. Auch wenn er sie manchmal nicht versteht – und sie ihn auch nicht. Männer kommen bekanntlich vom Mars - Frauen von der Venus und treffen einander auf der Erde um hier ihr Glück zu finden. Klingt einfach, ist es aber nicht! Das zumindest findet Adam, als er nach einem gemeinsamen Ausflug mit dem Boot plötzlich allein an Bord zurückbleibt... Was wäre das Leben ohne Frauen? Oder ohne Männer? Es gäbe nichts worüber man lästern, schimpfen, lachen und sich freuen könnte. Seit Eva und Adam spielen wir dasselbe Spiel: Wir suchen nach unserer zweiten Hälfte. Haben wir sie gefunden, dann... ja, dann beginnt ganz verlässlich diese Geschichte in all ihren Facetten.

 

UA frei

Candlelight_Lesung: Liebe, Laptop & Lasagne

Familienkabaret zum Lesen

 

Candlelight_Lesung: Polly Paradise

Monolog für eine Frau (Ausschnitt)

 

Lebensabschnittspartner werden heute schnell gewechselt, je nach Lebenslage passend. Was damit nur bedingt befriedigt wird sind Sehnsucht nach Beständigkeit, Geborgenheit und Vertrauen. Es entsteht Angst vor innerer Eiszeit. Die Geschichte ist ein Laborversuch dieser These. Apollonia Eden, von Freunden Polly Paradise genannt, kennt die Männer - und liebt sie trotzdem. Vier Mal war sie aus unterschiedlichen Gründen und mit wechselndem Glück verheiratet. Nun will sie es ein fünftes Mal wissen und denkt, sie geht auf "Nummer Sicher" - mit wissenschaftlicher Begleitung und vorbereitender Beratung. Doch das Leben bietet nun einmal keinerlei Sicherheiten... Mit jeder Beziehung von der Apollonia erzählt, "entpuppt" sie sich wie ein Schmetterling, der sich in seinen verschiedenen Formen der Metamorphose zum Fliegen vorbereitet. Mit zunehmenden Alter, nach jeder Beziehung entwickelt sie sich weiter und wird attraktiver, was aber nur für die Außenwelt sichtbar wird. Sie selbst sieht ihre Entwicklung nicht positiv, ihr Blick ist eingeschränkt durch die Sehnsucht nach Nähe, gesellschaftlichen Status, Akzeptanz und Liebe.

UA 2017, Theater Kaendace, Kammerlichtspiele Klagenfurt / Kristallwerk Graz

Gerechtes Geld - Leider abgesagt!

Solosatire von Michael Crowley
  • Premieretrenner20:00

    16. April 2020

    Hafenstadt Klagenfurt, Villacherstraße 16 - Eingang Lendgasse

Gerechtes Geld mit Mario Kuttnig - Regie Christina Jonke

(Foto: Christine Kostner)

Ohne Arbeit viel Geld verdienen, der Traum vieler Menschen. Genau damit spielt Rainer G. Winn in seiner Finanzberatungsshow „Gerechtes Geld“. Von allen Hemmungen befreit, appelliert er an die niedrigsten Instinkte seiner ZuschauerInnen. Materielle und sexuelle Gier sind die Eckpfeiler seiner Versprechen.

Die wöchentliche Live-Show begeistert Millionen Menschen vor und hinter den Bildschirmen mit ausgewählten Studiogästen. Sogenannte Finanzexperten geben Einblicke in die Welt der Reichen und Superreichen, geben Anlagetipps und erklären Fachbegriffe aus dem Börsenleben der Banker und Broker. Am Ende jeder Show erhält jener Besucher eine Million Euro welcher am schnellsten die Frage des Studiogastes richtig beantworten kann - das ist selbstverständlich noch nie geschehen. 
Seien Sie die Nummer Eins, denn: Es ist Ihr Geld! 

Doch an diesem Abend läuft plötzlich alles aus dem Ruder…

 

Auf der Bühne: Mario Kuttnig

Regie: Christina Jonke

 

Spieltermine:

16., 22., 23., 28., 29., 30. April 2020 jeweils 20 Uhr

19. April 2020 um 17 Uhr

Hafenstadt Klagenfurt, Villacherstraße 16, 9020 Klagenfurt

 

1., 2., 6., 8. Mai 2020 jeweils 20 Uhr

Freiraum2, Villacherstraße 28, 9300 St. Veit an der Glan

 

Reservierungen: office@buehne-k.at oder 0676 30 23 675

 

Infos: www.buehne-k.at

Drei Masken Verlag

RISIKO - Gastspiel

Kammerkomödie
  • trenner20:00

    11., 13. Feber

    Freiraum2, Villacherstraße 28, 9300 St. Veit/Glan

Risiko - Kammerkomoedie von Christina Jonke Kammerkomödie Risiko von Christina Jonke

Opportunismus, Wendhalsakrobatik und Sozialromantik lassen in dieser Kammerkomödie die Emotionen hochkochen. 

Ein altes Hotel in der Renovierungsphase und drei Frauen, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten, sind die Eckpfeiler der Geschichte. Ein Kammerspiel als Versuchslabor für Loyalität, Opportunismus, Wendehalsakrobatik und Sozialromantik. 
Amelie ist Kunstmalerin und wurde gerade delogiert, als sie nach einem Streit mit ihrem Chef auch noch ihren Job als Kellnerin verliert. Bea lädt sie zu sich nach Hause ein - in ihr renovierungsbedürftiges altes Hotel, aus dem sie ein gemütliches und freundliches Asyl für Menschen in Not einrichten will. Amelie nützt Beas Gutmütigkeit schamlos aus, fordert mehr Komfort, noch mehr Hilfsbereitschaft und Entgegenkommen. Unverschämt beginnt sie Bea herumzukommandieren. Als sie Claudine, Beas Schwester kennenlernt, macht sie Bea bei ihr schlecht. Schließlich wird es Claudine zuviel und mit einer List zeigt sie ihrer Schwester, welche Laus sie sich mit Amelie in den Pelz gesetzt hat. Die Situation eskaliert, Bea wirft Amelie raus. In ihrer Not versucht Amelie die beiden Schwestern noch einmal gegeneinander auszuspielen - doch die beiden reagieren unerwartet - zugunsten von Beas Projekt.  

Ein Psychogramm mit Witz und Kanten. >>> Leseprobe/Verlagsrechte

Karten: 18 Euro

Reservierung: 0677 634 951 86 oder 06766 30 23 675 - freiraumquadrat@gmail.com

<<< Trailer >>> (c) Robert Puchner

ARGE Bühne K

Gastspiel

Risiko

Kammerkomödie von Christina Jonke
  • trenner

    Oktober

    Hafenstadt Klagenfurt, Villacherstraße 16 - Eingang Lendgasse

Opportunismus, Wendhalsakrobatik und Sozialromantik lassen in dieser Kammerkomödie die Emotionen hochkochen. 

Ein altes Hotel in der Renovierungsphase und drei Frauen, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten, sind die Eckpfeiler der Geschichte. Ein Kammerspiel als Versuchslabor für Loyalität, Opportunismus, Wendehalsakrobatik und Sozialromantik. 
Amelie ist Kunstmalerin und wurde gerade delogiert, als sie nach einem Streit mit ihrem Chef auch noch ihren Job als Kellnerin verliert. Bea lädt sie zu sich nach Hause ein - in ihr renovierungsbedürftiges altes Hotel, aus dem sie ein gemütliches und freundliches Asyl für Menschen in Not einrichten will. Amelie nützt Beas Gutmütigkeit schamlos aus, fordert mehr Komfort, noch mehr Hilfsbereitschaft und Entgegenkommen. Unverschämt beginnt sie Bea herumzukommandieren. Als sie Claudine, Beas Schwester kennenlernt, macht sie Bea bei ihr schlecht. Schließlich wird es Claudine zuviel und mit einer List zeigt sie ihrer Schwester, welche Laus sie sich mit Amelie in den Pelz gesetzt hat. Die Situation eskaliert, Bea wirft Amelie raus. In ihrer Not versucht Amelie die beiden Schwestern noch einmal gegeneinander auszuspielen - doch die beiden reagieren unerwartet - zugunsten von Beas Projekt.  

Ein Psychogramm mit Witz und Kanten. >>> Leseprobe/Verlagsrechte

 

<<< Trailer >>> (c) Robert Puchner

Risiko Vorderseite   Risiko Rückseite

pdf-download

 

Es spielen: Eva Schuschitz, Hannelore Fradler, Ilona Wulff-Lübbert

Regie: Christina Jonke 

 

Spieltermine:

  • Spieltermine abends: 8. Oktober (Premiere) 11., 15., 16., 17., 22., 23., 24., 29., 30. Oktober 2019 um jeweils 19.30 Uhr 
  • Spieltermine nachmittags: 13., 27. Oktober um jeweils 17 Uhr
     

Karten: 16,00 Euro / erm. 14,00 Euro

 

Bühne K in der Hafenstadt Klagenfurt, Villacherstraße 16 - 18 - Eingang Lendgasse

www.buehne-k.at

office@buehne-k.at

0676 30 23 675

ARGE Bühne K

Coach oder Couch

eine Dialogkomödie von Christina Jonke

mit Eva Schuschitz und Karin Karlbauer

Coach oder Couch Flyer

 

30. April, 2., 3., 7., 8., 14., 15. Mai jeweils 20 Uhr

5., 9. Mai jeweils 17 Uhr

 

Hafenstadt Klagenfurt, Villacherstraße 16/Lendgasse

Reservierung: 0676 30 23 675 oder office@buehne-k.at

 

weiter >>> 

Shirley Valentine oder Die heilige Johanna der Einbauküche Solotheater für eine Frau von Willy Russel

 

Shirley Valentine mit Hannelore Fradler in der Regie von Christina Jonke

 

weiter>>>

 

Die Eisernen

Vier Szenen von Aldo Nicolaj

Eine Produktion der ARGE Bühne K - SeniorInnen

 

Termine:

8. November 2018 um 19.30 Uhr: Gastspiel im Theater Cingelc in Tratten bei Ferlach

 

22. September 2018: Teilnahme am 3. Kärntner Theaterfestival des TheaterServiceKärnten in der CMA - Stift Ossiach

 

24. - 26. Mai 2018: Teilnahme am Internationalen Seniorentheaterfestival "Entfalten" in Klausen /Südtirol

 

4., 9., 17., 18. Mai 2018 - jeweils 20.00 Uhr - Pfarrsaal St. Egyd Klagenfurt

 

Mit: Karin Karlbauer, Gernot Kurz und Walter Seljak

weiter >>>

 

 

Polly Paradise oder Die fünfte Hochzeit (UA)

Solotheaterstück von Christina Jonke

 

Veranstalter: ARGE Bühne K in Kooperation mit theater kaendace

 

Termine:

Klagenfurt - Jazzclub-Kammerlichtspiele
12., 14. April um jeweils 20 Uhr /
15. April um 17 Uhr

Graz - Kristallwerk
19., 21., 22., 26., 27. April
5. Mai um jeweils 20 Uhr

 

Polly Paradise: Klaudia Reichenbacher

weiter >>>

 

LeseTheater 2018

Veranstalter: ARGE Bühne K in Kooperation mit dem TheaterServiceKärnten

Jeden 2. Dienstag im Monat werden neue Theatertexte in szenischen Lesungen präsentiert. Wer Lust hat mitzumachen, kann sich gerne per E-Mail melden.

Voraussetzungen:

  • Perfektes Lesevermögen
  • gute Aussprache
  • Szenisches Verständnis

LeseTheater - was ist das?

Lesetheater ist, wie es der Name schon vermuten lässt, eine Mischform von Lesung und Theater. SchauspielerInnen lesen eine Geschichte szenisch, d.h. in verteilten Rollen. Darüber hinaus deuten sie spielerisch das Geschehen auf der Bühne an. Aber sie spielen nicht Theater im herkömmlichen Sinn sondern Sie lesen aus dem Textbuch vor.

So erlebt das Publikum das dramatische Geschehen einer ganzen Geschichte in seiner vollen emotionalen Bandbreite. Da lange Proben und aufwändige Bühnengestaltung entfallen, kann das LeseTheater vergleichsweise kostengünstig über die Bühne gehen

 

Das detaillierte Programm s. rechte Spalte.

Plakat_Liftverweigerer

Der Liftverweigerer

Monodrama von Bengt Ahlfors 
(Theaterverlag Hofmann-Paul)

 

Es liest: Herbert Murero

Am Klavier: Sabine Chantzaras
Regie: Christina Jonke

 

Treppen als Symbol für das Leben: es geht aufwärts und dann auch wieder hinunter. Mal schwerer, mal leichter - mal schneller, mal langsam. Ein Lift als einfache Lösung steht nicht immer zur Verfügung. - In dieses Umfeld stellt der finnische Starautor Bengt Ahlfors seinen vereinsamt in der Wohnung im obersten Stock eines Hochhauses lebenden Protagonisten samt dessen Erinnerungen.  

Vereinsamung ist ein brandaktuelles Thema quer durch alle Generationen, die Liebe auch. Sie ist es schließlich, die auf den Treppen des Stiegenhauses in das Denken des einsamen Mannes dringt und siegt.

Das Stück will Mut machen sich umzusehen und das eigene Leben selbstverantwortlich in die Hand zu nehmen. Auch wenn die Zukunft überschaubar scheint. Jeder Tag zählt!

Video

Termine:

26., 27. Oktober, 3. November jeweils 20 Uhr im VolXhaus Klagenfurt

9. November, 20 Uhr im Haus der Begegnung in Maria Saal

 

Kartenreservierung:

office@buehne-k.at oder 0676 30 23 675

Jacky PARIS von Christina Jonke

Wiederaufnahme

für die Teilnahme am 1. Kärntner Theaterfestival in Eitweg /Lav.

 

JACKY PARIS

Solotheaterstück von Christina JONKE

 

Am 17. September 2016 um 17.30 Uhr
im Gasthof Kunter in Eitweg/Lav.

Es spielt: Edith Defner-Rainer

Am Akkordeon: Freddy Jammer

 

Detailinfos

Kärntner_Theaterfestival_Woche
Jacky Paris

Theater-Monolog 

JACKY PARIS Text und Regie:
Christina Jonke

Es spielt: Edith Defner-Rainer
Musik: Freddy Jammer

am 14., 16., 20., 23., 24.
November 2015
jeweils 20 Uhr



im VolXhaus, Südbahngürtel 24, 9020 Klagenfurt

 

pfeil 1 Detailinfo

Produktion 2015:

Albtraum eines Statistenl


Albtraum eines Statisten 

Hermanns_Schlacht von Kurt Pieber und Uli Brée

am 2., 3., 9., 10., 11. 12. Juli 2015
im Haus der Volkskultur Klagenfurt


pfeil 1mehr...

 

Aktuell


Veranstaltungen und Infos der
ARGE BühneK

Letzter Vorhang - Krimi am Wörthersee III

Auch im dritten Krimi am Wörthersee von Christina Jonke ermitteln wieder der Kriminalgruppeninspektor Ben Groß und seine Schwägerin Tonja Stein.

Der Baulöwe Walter Zemmler liegt tot am Fuße der Burgruine Leonstain. Motive und potenzielle Täter gibt es im Ort zahlreiche, denn der Mann kannte nur seinen eigenen Vorteil. Da gibt es die delogierte Theatergruppe, die hintergangene Geliebte, eine übervorteilte Ex und einen enttäuschten besten Freund. Und alle haben etwas zu verbergen.

BESTELLUNGEN bitte an office@jonkeonline.at (Lieferzeit 2-3 Werktage in Österreich/ außerhalb 4-5 Werktage) oder in jeder Buchhandlung 

kindle eBook bestellen

andere eBook Formate bestellen 

Sushi Taxi - Krimi am Wörthersee II

Warum verschwindet eine erfolgreiche Gärtnerin nach einem Unfall auf der Autobahn spurlos? Die Krimiautorin Tonja Stein und ihr Schwager, Kriminalgruppeninspektor Groß ermitteln am Wörthersee.

Mehr Info >>>

Verlag: JONKE text & theater

Buch bestellen: office@jonkeonline.at oder in jeder Buchhandlung

kindle

ebook

Die alte Villa am See - Krimi am Wörthersee I

 

Was hat eine tote Katze in einer Badehütte zu suchen? Und warum ertrinkt ein routinierter Schwimmer im Wörthersee? Haben die beiden Umstände miteinander zu tun oder ist alles nur Zufall? Tonja Stein, angehende Krimiautorin und ihr Schwager, Kriminalgruppeninspektor Benjamin Groß nehmen die Spurensuche auf und kommen so mancher Intrige, dem einen und anderen Techtelmechtel und anderen Geheimnissen auf die Spur.

Interview mit Rene Detomaso von Antenne Kärnten (gesendet am 19.Jänner 2020)

 

Verlag: JONKE text & theater

Buch bestellen: office@jonkeonline.at oder in jeder Buchhandlung

eBook 

kindle-eBook

 

Rosentaler LeseTheater 2020 > Leider abgesagt!

 

Das Rosentaler LeseTheater der ARGE Bühne K steigert die klassische Form einer szenischen Lesung und bietet ein leicht inszeniertes Schauspiel in gelesener Form. Gespielt wird inmitten idyllischer Natur und ohne technische Hilfsmittel. Ein Erlebnis für Geist und Seele.

HollenburgerHafen

JedeR_kann 

Textbearbeitung und Inszenierung: Christina Jonke

 

Der Mensch als selbsternannte „Krönung der Schöpfung“ ist überfordert. Macht er weiter wie bisher, steuert er auf den Point of no return zu: Die Natur holt sich zurück was ihr geraubt wurde, der Mensch stirbt (aus). 

 JedeR_kann geht vom allseits bekannten Volksmärchen „Jedermann“ aus. Auch hier geht es um Macht, Gier und Geld. 

 JedeR_kann ist Stellvertreter für uns alle und im vorliegenden Stück ein Datenmagnat, der sich völlig im virtuellen Netz der Onlinewelt verstrickt hat. In seiner Gier ist er verantwortlich für die aktuellen vier Wüsten: Arbeitswüsten, Plastikwüsten, Wohnwüsten und schließlich auch noch Gefühlswüsten. 

Göttin Erde fordert Rechenschaft und die Natur holt sich zurück was ihr gehört.

 

Spieltermine:

2., 7., 14., 28.,30. Juli und 4., 11. August 2020 – jeweils 19.30 Uhr

Anmeldung unter 0676 30 23 675

Spielort: Hafen unter der Hollenburgbrücke   

Kosten: 10 Euro (20 Prozent Ermäßigung mit der Wörtherseecard)

Wichtiger Hinweis: Bitte bedenken Sie bei der Wahl von Kleidung und Schuhen, dass die Veranstaltung unter freiem Himmel mitten in der Natur stattfindet. Die Veranstalterin haftet weder für Personen- noch für Sachschäden und übernimmt auch nicht die Aufsichtspflicht für an der Veranstaltung teilnehmende Kinder.

Rosentaler LeseTheater 2019

Von zauberhaften Haselstöcken und ritterlichen Geheimnissen

 

Ritter, Hexen, Zauberer, ein Wassermann und andere geheimnisvolle Gestalten werden lebendig und bevölkern die Rosentaler Schlösser, wenn das LeseTheater zu seinen Vorstellungen lädt. 

Wassermann

Jeweils fünf unterschiedliche Sagen hat die Autorin Christina Jonke den Schlössern Rosegg und Ferlach zugeordnet, um sie mit ihrem LeseTheater-Ensemble für ein familiäres Publikum in inszenierten szenischen Lesungen vorzustellen.

Es geht um ritterliche Liebesschwüre, verzauberte Schlangen, einen gefangenen Wassermann und geheimnisvollen Liebeszauber – und wer weiß schon, ob die eine oder andere Sagenfigur nicht doch auch heute noch herumspukt?

Die Vorstellungen gehen als Stationen-Theater über die Bühnen und dauern cirka 45 Minuten. Davor und danach kann man sich vor Ort noch weiteren kulturellen Angeboten widmen oder einfach die freundliche Umgebung genießen.

Es lesen und spielen: Hannelore Fradler, Edith Defner-Rainer, Eva Schuschitz, Karin Karlbauer, Sonja Welsh, Wilma Fillei, Marianne Karschies, Helmut Strauss, Walter Seljak

 

Termine vormittags(10 Uhr und 11 Uhr):

Schloss Rosegg: 10. Juni (öffentliche Generalprobe), 17., 24. Juni und 1. Juli 

Schloss Ferlach: 11. Juni (öffentliche Generalprobe), 18., 25. Juni und 2. Juli 

 Schloss Rosegg Schloss Ferlach 

Termine nachmittags(16 Uhr und 17 Uhr):

Schloss Rosegg: 8., 29. Juli 

Schloss Ferlach: 9., 30. Juli; 

 

Da es sich jeweils um historische Gebäude handelt, bitten wir auf festes Schuhwerk zu achten und gegebenenfalls auch eine warme Jacke mitzubringen! Die Veranstalterin haftet weder für Personen- noch für Sachschäden und übernimmt auch nicht die Aufsichtspflicht für an der Veranstaltung teilnehmende Kinder.

Kosten: € 7,- Kinder, € 10,- Erwachsene, € 30,- Familienkarte (2 Erw. + 2 Kinder)
Ermäßigung mit der Wörtherseecard: 20 Prozent auf den Einzelpreis. 

Reservierung bis einen Tag vor der jeweiligen Vorstellung unter:
office@buehne-k.at oder 0676 30 23 675

RLT_Ferlach
RLT_Ferlach_Team
RLT_Rosegg
RLT_Rosegg_Totale

 

Lesetheater

happy_shopping

Dokumödie zu EhrGEIZ und MachtGIER von Christina Jonke. Es lesen und spielen: Eva Schuschitz, Ilona Wulff-Lübbert, Herbert Murero und Hans Pucher-Pacher im Rahmen der Woche "Österreich liest".

happy_shopping1 happy_shopping 2

Beginn: 19 Uhr

TheaterServiceKärnten - Haus der Volkskultur
Mießtaler Straße 6
9020 Klagenfurt

Anmeldung: 0676 30 23 675

Eintritt: freiwillige Spende

LeseTheater 2018

ROSENTALER LESETHEATER

Die wilden Weiber in den Wäldern

Wilde Frauen, wüste Riesen und weise Bauersleute belebten einst die Wälder im Rosental. Nicht immer gingen ihre Abenteuer gut aus, aber immer waren sie spannend.

In mehreren Stationen sind wir Gäste in ihrem Lebensraum und erleben hautnah ihre Geschichten: Schön, leidenschaftlich, stürmisch, romantisch und manchmal sogar ein bisschen gruselig. (Mit Hannelore Fradler, Ilona Wulff-Lübbert, Edith Defner-Rainer, Viktoria Smole, Walter Seljak, Helmut Strauss u.a. - Künstlerische Leitung: Christina Jonke)

LeseTheater im Rosental

Kommt mit FreundInnen und Familie auf den Kaiserhüttenrundweg und seht in Form eines Stationentheaters die Sagen der Saligen Frauen des Rosentales. Erkundet den Wald nach ihren Spuren und entdeckt ihn als wunderbaren Naturspielplatz.

 

Dauer: cirka 45 Minuten

Kosten: 7 Euro (Kinder); 10 Euro (Erwachsene); 30 Euro (Familienkarte: 2 Erwachsene + 2 Kinder) - Kinder bedürfen der Begleitung erwachsener Aufsichtspersonen. Der Veranstalter haftet für keinerlei Schäden und übernimmt keine Aufsichtspflicht.

Treffpunkt: Kaiserhütte in Maria Rain (Das Auto bitte beim Parkplatz bei der Wallfahrtskirche stehen lassen, danach den Wegweisern cirka 8 Minuten zur Kaiserhütte folgen)

 

Termine:

Dienstagvormittag:
26.6. / 3.7. 2018
Jeweils um 10 Uhr / 11 Uhr / 12 Uhr


Dienstagnachmittag:
17.7. / 24.7. / 21.8. / 28.8.2018
Jeweils um 17 Uhr / 18 Uhr / 19 Uhr

MindestteilnehmerInnenzahl: 10 Personen - Anmeldung bis spätestens am Vortag der Vorstellung unter office@buehne-k.at oder 0676 30 23 675

 

Besondere Hinweise:

Auch wenn wir eine leichte Wanderung machen, bitte an festes Schuhwerk denken!

Bei Schlechtwetter entfällt die Vorstellung.

 

*******

Komödien. Lustspiele. Krimis.

9.1.: PiGoMi - C. Jonke >>

13.2.: Sylvia - A.R. Gurney >>

13.3.: Match me - N. Hartmann u.a. >>

 

jeweils um 20 Uhr
Mießtaler Straße 6
Klagenfurt
Reservierung:
0676 30 23 675 oder office@buehne-k.at
Projektleitung: Christina Jonke

LeseTheater des TSK

Intimes aus

Ihrem Finanzamt

von Dieter Bauer

25. 7. 2017 um 20 Uhr

Innenhof
Mießtaler Straße 6
Klagenfurt

Projektleitung: Christina Jonke

LeseTheater des TSK

Adios Amor

von Christina Jonke

11. 7. 2017 um 20 Uhr

Innenhof
Mießtaler Straße 6
Klagenfurt

Projektleitung: Christina Jonke

LeseTheater des TSK

Beautyklinik

Zur schönen Diva

von Dany v. Wattenwyl

27. 6. 2017 um 20 Uhr

Innenhof
Mießtaler Straße 6
Klagenfurt

Projektleitung: Christina Jonke

LeseTheater des TSK

Wechseljahre

von Reinhard Seibold

13. 6. 2017 um 20 Uhr

Innenhof
Mießtaler Straße 6
Klagenfurt

Projektleitung: Christina Jonke

LeseTheater des TSK

Alles Liebe

von Rene Heinersdorff

30. 5. 2017 um 20 Uhr

Innenhof
Mießtaler Straße 6
Klagenfurt

Projektleitung: Christina Jonke

Der Liftverweigerer

Monodrama von
Bengt Ahlfors

Termine:

26., 27. 10., 3.11. im VolXhaus Klagenfurt

9.11. im Haus der Begegnung in Maria Saal

jeweils 20 Uhr

Kartenreservierung:
office@buehne-k.at oder 0676 30 23 675

1.Kärntner Theaterfestival

16./17. September in Eitweg /Lav.

 

Wir zeigen: 

JACKY PARIS

am 17. September, 17.30 Uhr
im Gasthof Kunter

 

JACKY PARIS

von Christina Jonke

Termine: 
14., 16., 20., 23., 24. November 2015
jeweils 20 Uhr

VolXhaus, Südbahngürtel 24, 
Klagenfurt

Kartenreservierung:
0676 30 23 675 oder
office@buehne-k.at

Der Kontrabass

von Christina Jonke

Premiere: 
8. Jänner 2014